Was steckt hinter CHAP macht was Neues?

Das Forschungsprojekt „CHAP macht was Neues“ ist ein Projekt an weiterführenden Schulen in NRW. In den ersten Schulbefragungen wurde erforscht, wie oft Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen vorkommen und wodurch ihr Auftreten begünstigt wird. In der aktuellen Befragung (2021/2022) wird die Wirksamkeit einer neuen Website zum Thema Kopfschmerzen untersucht.

Aufbauend auf den Erkenntnissen aus vorherigen Studien wurde eine Website entwickelt, die über verschiedene Kopfschmerzarten, den Umgang mit diesen sowie ihre Vorbeugung informiert. Nun soll untersucht werden, ob Kinder und Jugendliche mithilfe der Website weniger durch ihre Kopfschmerzen beeinträchtigt sind, seltener Kopfschmerzen bekommen oder ob das Auftreten von Kopfschmerzen möglicherweise sogar verhindert werden können.

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erlangen, sollen etwa 700 Schülerinnen und Schüler an der Studie teilnehmen und die Webseite testen. Bei dieser Studie nehmen die 5. und 6. Jahrgangstufen der folgenden Schulen teil:

Die kooperierenden Schulen

Theodor-Heuss-Gymnasium Waltrop

Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen